Infrarotheizung im Altbau

Wieviel kostet das Beheizen eines Altbaus mit einer Infrarotheizung? In diesem Einfamilienhaus in Walsrode (Lüneburger Heide) haben wir Dach und Fassade gedämmt und die alte Nachtspeicherheizung durch 11 Infrarotheizungen ersetzt.

Monatlichen Stromverbrauch ansehen

Hier sind die Heizungen versteckt!

Bild einer Infrarotheizung als Kreidetafel
Heizung als Kreidetafel
Bild einer Infrarotheizung im Bad
Heizung als Spiegel
Bild einer Infrarotheizung im Schlafzimmer
Heizung als Bild
 

 

So erging es Familie Müller!

Im Winter 2011 beauftragte uns Familie Müller, ihr Haus mit Infrarotheiztechnik auszustatten. Nach einer umfassenden Dach- und Fassadendämmung war es Zeit für eine neue Heizung. 

Bis dato waren im Haus alte Nachtspeicherheizungen im Einsatz, die nur ungenau zu regulieren waren. Zudem nahmen sie wertvollen Platz weg und waren mit 20.000 kWh echte Energiefresser.

Jetzt freuen sich die Müllers über ihre neuen Infrarotheizungen. Sie sehen klasse aus, fallen gar nicht als Heizkörper auf und sparen massiv Geld!


Und wann sprechen wir über Ihre Infrarotheizung?

Fakten

  • Altbau, Wohnfläche 136 qm
  • 29664 Walsrode
  • alte Heizung: Nachtspeicher
  • Sanierung im Sommer 2011: Dach- und Fassadendämmung, neue 3-fach-Fenster, 11 Redwell-Heizungen

17.289 kWh gespart!

  • Verbrauch 2010: 23.156 kWh
  • Verbrauch 2014: 5.867 kWh
Tabelle mit Verbrauchswerten

Monatlicher Stromverbrauch