Neubau mit Infrarotheizung

Bilder einer PV-Anlage

Wie rechnet sich eine Infrarotheizung in Kombination mit Photovoltaik-Anlage? Sehen Sie sich hier die echten Ertrags- und Verbrauchszahlen eines Einfamilienhauses im Ostseebad Laboe (Schleswig-Holtstein) an:

Monatliche Abrechnungen ansehen

Hier sind die Heizungen versteckt!

Bild einer Kreidetafel als Infrarotheizung
Heizung als Kreidetafel
Bild einer Infrarotheizung als Bild
Heizung als Bild
Bild von einem Spiegel als Infrarotheizung
Heizung als Spiegel
 

 

Nur mit eigener Energie heizen?

Der Neubau in Laboe bei Kiel entstand 2013 und wurde ausschließlich mit innovativer Infrarotheiztechnik der Firma Redwell ausgestattet. Die Familie wollte sich in ihrem neuen Zuhause energieautark versorgen und die selbst erzeugte Energie zu 100 Prozent selbst zu verbrauchen.

Dafür sind immer drei Faktoren entscheidend:

  • Das Haus muss beste Dämmwerte und einen geringen Energieverlust aufweisen
  • Eine Photovoltaikanlage, die Strom in ausreichender Menge produziert
  • Eine Heizungsanlage, die wenig Energie verbraucht und für ausreichend Wärme sorgt


Bei einer gut wärmeisolierten Gebäudehülle benötigen Infrarot-Strahlungsheizgeräte nur etwa 55 Prozent der Leistung eines konvektiven Heizungssystems. Die Heizform nutzt die Speicher- und Rückstrahlungsfähigkeit der Gebäudehülle, die Rauminnentemperatur kann also grundsätzlich geringer gehalten werden.

Und wann sprechen wir über Ihre Infratrotheizung?

Fakten

  • Neubau gemäß EnEv 2009
  • KfW-Effizienzhaus
  • 24235 Laboe
  • Wohnfläche 220 qm
  • Einzug März 2013
  • Verbrauch: April 2013 - März 2014 =
    3.591 kWh
Tabelle mit Ertrags- und Verbrauchszahlen